deutsch · english · ελληνικά · español · türk · português · français · العربية

 

In planetarischer Verbundenheit: Aufruf aus Wuppertal-Oberbarmen an die Welt

Nun da wir alle viel öfter zu Hause sind, verändert sich der Blick auf die Welt da draußen vor dem Fenster. Wir fragen uns: Was ist anders? Wann und wie geht es weiter? Wir sehnen uns nach dem was fehlt. Aber wir machen auch neue Erfahrungen, schauen genauer hin.

Schick uns den Ausblick aus deinem Fenster UND deine persönliche Nachricht: ein Lebenszeichen, wie es Dir geht und was Du denkst.

Sende uns ein Whatsapp an unser Wüstenphone: 0049 (0) 163 151 67 99
oder eine E-Mail an: guckstdu@die-wueste-lebt.org

 

 

 

Die Fotos und Nachrichten präsentieren wir
• auf unserer Website (www.die-wueste-lebt.org/guckst-du-strasse)
• auf Facebook (www.facebook.com/wuestelebt/)
• auf Instagram (www.instagram.com/die_wueste_lebt/)
• in weiteren Kunstaktionen (in Planung).

Dazu benötigen wir von Dir:
• Ein Foto von Deinem Blick aus dem Fenster, gerne mit einem Stück Fensterrahmen oder Fensterbank drauf. Das Foto sollte mit möglichst großer Bildauflösung aufgenommen sein.
• Eine kurze Nachricht, als Text oder Sprachnachricht aufgenommen.
• Deinen echten oder erfundenen Vornamen und die Stadt oder Stadtteil, in dem du wohnst.

Wir sammeln Überlebenssignale, um der Isolation zu trotzen.
…Guckst du Straße…? versteht sich als Kontaktaufnahme und Zeichen der Verbundenheit in schwieriger Zeit.
Bitte leite diesen Aufruf an viele BewohnerInnen des Planeten weiter.

Wir sind gespannt auf Eure Erfahrungen!
Die Wüste lebt!