Wuppertal Oberbarmen. Wenn der rote Teppich für die Anwohner auf dem Bürgersteig der Berliner Straße ausgerollt wird, den Passierenden und Passanten ein Lächeln über das Gesicht huscht, wird jedem klar: Die Wüste lebt!

Wüste. Oft negativ besetzt, ist sie doch auch ein Ort der Faszination und der Schönheit. Die Wüste lebt! Ein Stadtgebiet wird zur Wüste erklärt, die lauernden Gefahren erkundet und neue Quellen aufgetan.  Die BewohnerInnen des Viertels werden als ÜberlebensexpertInnen angesprochen. Jeder kann aus seinem eigenen Erfahrungsschatz etwas Wertvolles beisteuern. Die Wüste zum Leben erwecken, ist ein urmenschlicher Wunsch und dient als Leitmotiv und Vision für das Projekt Die Wüste lebt!

 

Projekte

Die Wüste bietet viel Platz für Projekte der unterschiedlichsten Art. Wüstenbewohner jeder Couleur können mitmachen. Wir zählen auf Deine Ideen, Deine Lust zu gestalten, Dein Engagement. Wie überlebst Du in der Wüste?

>> Das Wüstenradio
begleitet Projekte und Aktionen. Es nimmt uns auf akkustische Wanderungen mit.

>>Tanzprojekt „Heimat“
Workshop mit Tanz, Performance und Schauspiel für jugendliche Frauen und Männer von 16 bis 25 Jahre

>>Jugendbrassband featured by Belakonko
Du
→ spielst ein Blechblasinstrument oder Percussion?
→ bist zwischen 13 und 20 Jahre alt?
→ hast mindestens 1 Jahr Erfahrung mit Deinem Instrument?
→ hast Spaß an Live-Auftritten im Rahmen von Straßen-Aktionen?

>>Der Straßenchor
Jede/r kann mitmachen!
Treffen jeden Freitag um 17 Uhr im Projektladen von BOB Campus Wuppertal
Wichlinghauser Str. 31, 42775 Wuppertal (am Viadukt)
Erst einstimmen, dann raus ins Viertel.

>>Lebenszeichen I und II

Videoinstallationen am Berliner Plätzchen und am Kunstkiosk in der Wichlinghauser Straße in den dunkeln Jahreszeiten März 2019

weitere Aktionen ( Auszug) 

13. April Was schaffst du – Was schafft dich?
Aktion Villa Media, anläßlich der Benefiz für die Färberei

17. April 2019 Überlebensstudio
Aktion mit Interviews und Pop-Up Fotostudio

4. Mai 2019 Karawanenrestaurant
Unterwegs beim Restaurant Day in Oberbarmen und Wichlinghausen

16. Mai 2019
Zwischenspiel im Freien
Ausflug durch Oberbarmen und Wichlinghausen mit einem geschenkten Klavier.

26. Juni 2019 TISCH-BRÜCKE
Aktion zum Langen Tisch. Wie so oft, muss Oberbarmen viel Eigeninitiative zeigen, um vom Rest der Stadt nicht abgekoppelt zu werden. So endete der Lange Tisch 2019 offiziell am Opernhaus. Wir starteten damit, den Tisch in einer Prozession mit Live- Übertragung in den Osten zu holen.

26. Juni Langer Tisch
Auftritt Straßenchor
Straßen-Auftritt vom Tanzprojekt „Heimat“

6. Juli 2019 WIE ÜBERLEBST DU?
Frage-Aktion mit dem VDK, Aktion Mensch, dem Ost-West-Integrationszentrum, Färberei, Helge Lindt, Andreas Mucke u.v.a.

6. September 2019
Kulturbaustelle, Aktion zum 25. jährigen Geburtstag der Färberei

27. November 2019
X-mas in Oberbarmen/ out of space
Foto-Shooting

Über uns

Die Wüste lebt! ist ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum unter der Trägerschaft der Färberei e.V. , Wuppertal Oberbarmen in Kooperation mit der mobilen OASE.

Was ist Wirklichkeit und was Projektion, was sichtbar und unsichtbar, Wunsch und Realität, unveränderbare Geschichte und gestaltbare Zukunft?

Die Färberei hat sich mit dem Projekt Die Wüste lebt! innerhalb einer bundesweiten Ausschreibung erfolgreich beworben und wird damit ihre Stadtteilarbeit weiter intensivieren.

Über das Modellprogramm „Utopolis – Soziokultur im Quartier“ werden in 12 Städten Deutschlands Projekte gefördert – im Rahmen der ressortübergreifenden Strategie Soziale Stadt „Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und der Beauftragten für Kultur und Medien. Konkret fließen in den kommenden vier Jahren mehr als 420.000 Euro nach Oberbarmen und Wichlinghausen, um die Menschen durch kulturelle Angebote für ihr Quartier zu begeistern, zu sensibilisieren und sie zu ermutigen, sich einzubringen.

Die künstlerische Leitung des Projekts hat Roland Brus, der mit seinem Team und der OASE Oberbarmen als „mobilem Labor“ im gesamten Stadtbezirk Oberbarmen/Wichlinghausen mit Kunstaktionen, Stadtschreibergeschichten, Portraits, Befragungen, Filmen und Ausstellungen Potentiale sichtbar gemacht hat und machen wird: Welche Überlebensexperten und Überlebenstechniken finden sich im Quartier? Wie können wir die Wüste gemeinsam verwandeln? Was liegt unter dem Sand?

Kontakt